Geschichte

Bereits der Urgroßvater unseres Firmenchefs hat sich mit der Herstellung feiner Backwaren beschäftigt. Das delikate Kleingebäck wird bis heute in ganz Europa gern gegessen. Seiner Affinität zu hochwertigen Knabbereien folgte der Urenkel also ebenfalls und schuf bereits 2005 die Marke Lisa’s Kartoffelchips, heute nennen wir sie Lisa’s Bio-Kesselchips.

Standort

Der Blick über Felder und Wiesen auf die Alpen ist etwas ganz Besonderes. Und wir finden, er spiegelt perfekt die Unverwechselbarkeit unserer Produkte wider. Kartoffelchips, die da hergestellt werden, wo andere Urlaub machen: im schönen Dreiländereck am Bodensee, wo Deutschland, Österreich und die Schweiz aufeinandertreffen.

Engagement

Sehr viel Wert legen wir auf die hohe Qualität der Rohstoffe und die Nachhaltigkeit unseres unternehmerischen Handelns. Kurze Wege und ein damit verbundener geringer Co2 Ausstoß auf dem Weg von den Rohstoffen zur fertig verpackten Ware, gehören für uns zu nachhaltigem Handeln.

Wir verarbeiten ausschließlich Bioland-Kartoffeln und Biogewürze. Bei der Wahl unserer Lieferanten achten wir sehr genau auf einwandfreie Qualität und Zuverlässigkeit. Das zum Backen verwendete hochwertige Sonnenblumenöl enthält keine Antioxidationsmittel und stammt von einem Familienunternehmen aus der Nachbarschaft. Auch bei den Gewürzmischungen kommen nur rein natürliche Produkte in Bioqualität zum Einsatz. Darüber hinaus verzichten wir bewusst auf die Verwendung künstlicher Geschmacksverstärker sowie Farb- und Konservierungsstoffe. Lisa’s Bio-Kesselchips erfüllen somit die speziellen Bioland-Richtlinien mit ihren strengen Vorgaben bei der Herstellung von Lebensmitteln. Die Kombination von höchster Bioqualität, Tradition und innovativer Kesseltechnologie macht unsere Kartoffelchips aus dem schwäbischen Allgäu so einzigartig.